Zuhause / Handbuch

Einführung

Die Montage von Revos verwandelt Ihr Fahrrad in ein E-Bike
Revos ist sehr einfach zu installierenEs besteht aus drei Hauptteilen: der Antriebseinheit, dem Pedalunterstützungssensor und der BatterieDie folgenden Anweisungen führen Sie in einfachen Schritten Schritt für Schritt durch jeden dieser drei Teile.

Inhalt

Einbau der Revos-Antriebseinheit …… ..........… ................................ .................................................. .... 1
Einbau der Batterie .. ………… ........ ……… .............................. .................................................. ....... 2
Einbau des Pedalassistenzsensors… ............................................ .................................................. ...3
Abschluss der Einrichtung ……… ......... …… ................................ .................................................. ..... 4
Fahren mit Ihrem Revos .. ………… ........................................ .................................................. ...... 5
Laden und Pflege des Akkus ……… ......................................... ............................................. 6
Wartung und Einstellung ………… ........................................... ............................................. 7
Diagnose ....... ……………… ......... …… ......................... .................................................. ............ 8
Gesundheit und Sicherheit………………..……….................................... .................................................. ..9

1Einbau der Revos-Antriebseinheit

Revos passend zur Antriebseinheit

1. Wir empfehlen, dass Sie die Batterie zu Beginn Ihrer Einrichtung aufladen, damit Sie so schnell wie möglich nach Abschluss der Einrichtung in die Berge fahren können.
2. Pumpen Sie den Hinterreifen Ihres Fahrrads auf den auf der Seite des Reifens angegebenen Druck aufEs ist eine gute Idee, gleichzeitig den Druck des Vorderreifens zu überprüfen.
3. Wählen Sie die Dicke des schwarzen Neoprenstreifens (1) aus den angegebenen Dicken entsprechend dem Durchmesser des Fahrradrahmen-Unterrohrs aus, sodass die beiden Hälften der Halterung (2) den Streifen zusammendrücken, wenn die Befestigungsschrauben (3) festgezogen und sicher befestigt werden die Halterung am SitzrohrDie Enden des Neoprenstreifens sollten sich nicht überlappen, und das Ende des Streifens kann bei Bedarf mit einer Schere abgeschnitten werden.
4. Legen Sie die beiden Teile der Halterung (2) mit den mitgelieferten Schrauben (3) zusammen mit dem Neoprenstreifen zwischen Halterung und Fahrradrahmen um das Sitzrohr.
Die Antriebsleiste (4) an der Antriebstrommel (5) sollte so positioniert sein, dass sie auf dem Reifen aufliegtUm mit maximaler Effizienz zu arbeiten, sollte die Antriebstrommel reifentreu verlaufen, dh die Achse der Antriebstrommel (5) sollte parallel zur Achse des Hinterrads seinDer einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, sicherzustellen, dass die Mitte des Antriebsstreifens mit der Mitte des Reifens übereinstimmt.
Ziehen Sie die beiden Teile der Halterung um das Sitzrohr in dieser Position fest. Wenn sie fest angezogen sind, sollten die beiden Hälften der Halterung Kontakt habenDie Einheit MUSS fest am Sitzrohr befestigt sein, damit die Antriebseinheit nicht um das Sitzrohr gedreht werden kannDies ist wichtig für den korrekten Betrieb.
5 Die Antriebstrommel muss jetzt in den Reifen gedrückt werden, damit sie nicht verrutscht, wenn die Antriebstrommel vom Motor angetrieben wirdDrehen Sie dazu die Einstellschraube für die Position der Antriebstrommel im Uhrzeigersinn. Die Antriebstrommel drückt leicht in den ReifenDer Hebel dieser Schraube ist federbelastet, damit sie wiederholt zurückgedreht werden kann, um die Schraube bei Bedarf weiter anzuziehen(Falls gewünscht, kann die Hebelschraube durch die mitgelieferte Ersatzmadenschraube ersetzt werden.) Ziehen Sie dann die am weitesten vom Sitzrohr entfernte Madenschraube an, um die Antriebstrommel mit dem mitgelieferten kleinen Inbusschlüssel zu arretierenStellen Sie sicher, dass die Antriebstrommel nicht verrutscht, indem Sie versuchen, sie gegen den Reifen zu drehen, während Sie das Rad ruhig haltenWenn es rutscht, wiederholen Sie den Vorgang.
6. Einige Fahrräder haben Umwerfer- oder Schaltkabel, die über die Sattelstütze verlaufenWenn Ihr Fahrrad dies hat, muss das Kabel durch das Loch in der Halterung der Antriebseinheit geführt werdenIn dem Loch befindet sich ein kleines schwarzes Kunststoffrohr, um die Halterung vor dem Reiben an der Aluminiumhalterung zu schützenNehmen Sie das Rohr heraus und schieben Sie das Kabel durch den Schlitz im Kabel. Führen Sie das Kabel dann durch den Schlitz in der Halterung der Antriebseinheit und schieben Sie das Rohr in das Loch. Je nach Ausführung des Fahrrads verläuft manchmal das gesamte Kabel, sowohl innen als auch außen, durch die Halterung.

2Batterie einbauen

Revos passend zur Batterie

1. Um den Batteriehalter am Unterrohr Ihres Fahrrads anzubringen, schrauben Sie die mitgelieferten Schrauben in die beiden Gewindebohrungen im Unterrohr, die normalerweise zur Befestigung des Wasserflaschenhalters verwendet werdenDie mitgelieferten Schrauben haben Köpfe mit niedrigem Profil, die das Batteriegehäuse nicht beschädigenDiese sind daher den Flaschenhalterbefestigungen vorzuziehenFalls gewünscht, kann die Batterie über die Gewindebohrungen des Sitzrohrs montiert werden (manchmal verhindert dies die Umwerferbefestigung).
2. Informationen zum Einsetzen der Batterie in den Träger finden Sie auf dem Etikett auf der Batterie.
WICHTIG: Bevor Sie mit dem Fahrrad fahren, verriegeln Sie die Batterie im Gepäckträger, damit sie nicht herausfälltDer Akku sollte mit geringer Ladung zu Ihnen transportiert werden, daher wird die Ladeanzeige rot angezeigtSie können den Akku so verwenden, aber wenn Sie sich für einen entscheiden möchten   Bei einer längeren ersten Fahrt sollten Sie zuerst den Akku aufladen(Siehe Laden und Pflege des Akkus)

3Einbau des Pedalassistenzsensors

Revos Pedal Assist Sensor

4. Schließen Sie die Einrichtung ab

1. Verbinden Sie die Revos-Antriebseinheit mit der Batterie, indem Sie das Kabel von der Revos-Antriebseinheit mit dem mitgelieferten Anschluss an der Unterseite des Batteriehalters mit dem Kabel von der Unterseite des Batteriehalters verbinden. Richten Sie die Pfeile auf den beiden Hälften der Anschlüsse aus und stellen Sie sicher, dass sie gedrückt werden vollständig zusammen bis zu der auf dem Stecker markierten LinieBefestigen Sie die Kabel mit den mitgelieferten Klettbändern oder Kunststoffkabelbindern wieder am Fahrradrahmen.
2. Legen Sie die Batterie in den Batteriehalter und sichern Sie sie durch Drehen des Schlüssels im Schloss.
3. Überprüfen Sie, ob die rote Anzeigelampe am Ende des Sensors leuchtetDies zeigt, dass der Pedalassistenzsensor eingeschaltet istDie Anzeigelampe sollte durchgehend leuchten. Wenn sie dreimal pro Sekunde schnell ein- und ausgeschaltet wird, liegt ein Fehler vorSiehe Problem Nr. 4 in Diagnose, Nr. 8 unten.
4. Überprüfen Sie, ob der Pedalassistenzsensor richtig positioniert ist, und überprüfen Sie, ob die rote Anzeigelampe langsam ein- und ausgeschaltet blinkt(Einmal alle 2 Sekunden) Dies zeigt an, dass der Sensor richtig positioniert ist und die Bewegung des hinteren Kettenrads wie gewünscht erkennt.
5. Schalten Sie nun den Pedalassistenten wieder ein, indem Sie ein zweites Mal rückwärts tretenDie rote Sensoranzeige sollte dauerhaft leuchten.
6 Ihr Revos ist richtig eingerichtet und bietet ein Pedal   helfen Sie, sobald Sie vorwärts tretenFür Ihre erste Fahrt empfehlen wir Ihnen, etwa 10 Minuten lang verkehrsfrei und flach zu fahren, bis Sie sich an das Fahren mit Revos gewöhnt haben.

5Reiten mit Ihrem Revos

1. Nach dem Einlegen der Batterie schaltet sich Revos ein, sobald Sie vorwärts tretenEs hilft Ihnen dann immer, solange Sie weniger als 25 km / h fahren, solange Sie in die Pedale tretenWenn Sie schneller als 24 km / h fahren, hilft Ihnen Revos nicht mehrWenn Sie ohne Hilfe fahren möchten, treten Sie mindestens eine halbe Umdrehung zurück und treten Sie dann wieder normal in die PedaleUm Revos mindestens eine halbe Umdrehung wieder auf ein wieder zurückgetretenes Pedal zu schalten und dann vorwärts zu treten.
2. Wenn der Pedalassistent nicht eingeschaltet ist, dreht sich die Antriebstrommel fast ohne Widerstand gegen den Reifen und es ist vollkommen in Ordnung, Ihr Fahrrad so zu fahrenWenn Sie die Antriebstrommel vollständig vom Reifen entfernen möchten, können Sie die Einstellschraube (6) der Antriebstrommel gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Antriebstrommel einige Millimeter vom Reifen abzuheben.
3. Bitte beachten Sie alle örtlichen Vorschriften für E-Bikes, auf denen Sie fahren.
4. Um Revos optimal zu nutzen, verwenden Sie die Zahnräder Ihres Fahrrads so, als ob Revos nicht eingebaut wäre, insbesondere, bevor Sie eine Steigung starten.

6Laden und Pflege des Akkus

1. Drücken Sie die Taste oben auf der BatterieEin rotes Licht sollte anzeigen, welche niedrige Ladung der Akku haben sollte, wenn er zu Ihnen transportiert wird.
2. Stecken Sie das Ladegerät mit dem mitgelieferten Netzkabel und Stecker in eine NetzsteckdoseDer Akku kann zum Aufladen aus dem Batterieträger genommen oder im Batterieträger des Fahrrads belassen und dort aufgeladen werden.
3. Stecken Sie das Ladekabel des Ladegeräts in die kreisförmige Ladebuchse im Boden des Akkus.
4. Die Anzeigelampe am Ladegerät leuchtet zunächst rotWenn die Anzeigelampe am Ladegerät grün leuchtet, ist der Akku vollständig aufgeladen und das Ladegerät sollte vom Akku getrennt werdenDer Ladezustand des Akkus kann nach dem Trennen vom Ladegerät durch Drücken der Taste oben auf dem Akku überprüft werden .
5. Auf der Oberseite der Batterie befinden sich vier AnzeigelampenfarbenBlau = voll aufgeladenGrün = Gute LadungRot = teilweise entladen (ca. 50% oder weniger)Rot blinkend = fast leerWenn keine Anzeigelampe angezeigt wird, ist der Akku vollständig entladen.
6. Die Batterie sollte bei Nichtgebrauch unter normalen Bedingungen bei normaler Raumtemperatur getrennt vom Batterieträger aufbewahrt werdenUm den Akku in gutem Zustand zu halten Es wird empfohlen, den Akku während der Lagerung aufgeladen zu halten (idealerweise mit grüner Anzeigelampe)Bei längerer Lagerung sollte der Ladezustand alle 3 Monate überprüft und der Akku bei Bedarf aufgeladen werden.
7. An der Oberseite des Akkus befindet sich ein USB-AnschlussMobile Geräte können über diesen Anschluss mit einem USB-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) aufgeladen werden.Der Akku kann NICHT über den USB-Anschluss aufgeladen werden.

7. Wartung und Einstellung

1.     HALTEN SIE DEN HINTEREN REIFEN RICHTIG AUFGEBLASENRevos drückt leicht in einen richtig aufgepumpten ReifenReifen verlieren mit der Zeit an Druck, daher wird empfohlen, den Reifendruck jede Woche zu überprüfenDer empfohlene Reifendruck ist auf der Seite des Reifens angegeben.
2. Wenn die Antriebseinheit, der Pedalunterstützungssensor oder die Batterie verschmutzt sind, können sie mit einem feuchten / feuchten Tuch gereinigt werden.

8Diagnose

Problem

Mögliche Ursache

Aktion

1Die Antriebstrommel rutscht aus.

1Der Reifendruck ist zu niedrig.

2Die Antriebstrommel wird nicht genug in den Reifen gedrückt.

1.Füllen Sie den Reifen auf den auf der Seite des Reifens angegebenen Druck auf.

2. Befolgen Sie die Anweisungen in (4) unter Einbau der Revos-Antriebseinheit.

2Die Antriebseinheit macht beim Drehen ein Zwitschern

1. Der Reifendruck ist zu niedrig.

2. Die Antriebstrommel wird nicht genug in den Reifen gedrückt.

3.Die Verriegelungsschraube oben an der Antriebseinheit ist nicht fest genug angezogen

1.Füllen Sie den Reifen auf den auf der Seite des Reifens angegebenen Druck auf.

2. Befolgen Sie die Anweisungen (5) in 1Einbau der Revos Drive Unit

3. Befolgen Sie die Anweisungen in (5) in 1Einbau der Revos Drive Unit.

3Die Antriebstrommel lässt sich nicht einschalten und dreht sich nicht, wenn das Pedal nach vorne gedreht wird.

1Revos ist wegen des hinteren Pedals ausgeschaltet(Die rote Anzeigelampe blinkt langsam ein und aus)
2Die Antriebstrommel wird nicht in den Reifen gedrückt.
3.Der Kopf des Pedalassistenzsensors wurde verschoben oder befindet sich nicht in der richtigen Position.
4.Der Kabelstecker zur Antriebseinheit ist nicht vollständig nach Hause gedrückt.
5Schlechte Verbindung am Batterie- / Trägerkontakt(Grünes Licht am Ende des Sensors wird nicht angezeigt.)
6Der Controller ist aufgrund schwacher Batterie in den Ruhemodus übergegangen.

    1Treten Sie mindestens eine halbe Umdrehung zurück, um die Antriebstrommel zu starten(Die rote Anzeigelampe leuchtet kontinuierlich.)
    2Siehe Einbau der Revos-Antriebseinheit Nr5.
    3Setzen Sie den Kopf des Pedalassistenzsensors so zurück, dass er sich hinter dem Sensorring befindet (siehe Anbringen der PAS-Nr3).
    4Drücken Sie den Stecker zusammen, so dass die Kappe bis zur Linie am Stecker gedrückt wird.
    5Entfernen Sie die Batterie, warten Sie 15 Sekunden und legen Sie die Batterie wieder einDas rote Licht sollte jetzt aufleuchten und die Antriebstrommel sich drehen, wenn die Pedale nach vorne gedreht werden.

    6Akku aufladen

    4Die rote Sensoranzeige blinkt schnell, wenn die Batterie in den Träger eingelegt wird.

    1Controller hat sich falsch eingestellt

    1Nehmen Sie die Batterie aus dem Träger, warten Sie etwa 15 Sekunden und ersetzen Sie die Batterie im TrägerDie grüne Sensoranzeige sollte jetzt dauerhaft leuchtenWenn nicht, Vorgang wiederholen.

    5Der Akku wird nicht vollständig aufgeladen / hält seine Ladung nicht.

    1. Der Akku wurde zu oft aufgeladenDie Zellkapazität wird nach 300-500 Ladezyklen auf zwischen 70% und 80% reduziert. Alle Lithium-Ionen-Batterien haben diese Eigenschaft. 1Kaufen Sie eine weitere Batterie bei RevolutionworksBitte entsorgen Sie Ihren Akku verantwortungsbewusst.

      9Gesundheit und Sicherheit

      1. Entfernen Sie vor dem Warten oder Einstellen der Revos-Antriebseinheit die Batterie, um das Risiko eines Anlaufs der Antriebseinheit zu vermeiden.
      2. Halten Sie die Finger immer von einer rotierenden Antriebstrommel fern, um ein Einklemmen der Finger zwischen Reifen und Antriebstrommel zu vermeiden.
      3. Versuchen Sie NIEMALS, Revos während des Radfahrens anzupassen.